Theater der "Trampelmuse Bayern e.V."

<< zurück zur Übersicht

Der Verein Trampelmuse war am Mittwoch, den 9.7., an unserer Schule zu Gast. Die Kinder der 3. und 4. Klassen sahen das interaktive Theaterstück "lassmich-fassmich  fassmich-lassmich". Es wurde herausgearbeitet, dass sexualisierte Übergriffe unter Kindern (z.B. Rock hochheben oder das Fotografieren in der Umkleidekabine) keineswegs cool, sondern gemein sind.
Die Kinder wurden ermuntert, ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Berührungen und Verhaltensweisen nicht in Ordnung sind und welche schon.
Scheinbar spielerisch und im Rahmen einer Geschichte wurden die vielfältigen sexuellen Handlungen zwischen Kindern zur Sprache gebracht. "Betroffen sind beide Geschlechter gleichermaßen, mal sind die Jungen die Täter, mal die Mädchen", so heißt es auf der Homepage der Auerbach-Stiftung. Die Stiftung unterstützt  Schulen, das Stück möglichst vielen Kindern präsentieren zu können.

Die Schülerinnen und Schüler waren sehr beeindruckt und konnten in den anschließenden Gesprächen ihre Gedanken und Fragen mit den Schauspielern und den Lehrerinnen besprechen.
Die Reaktionen der Kinder waren unterschiedlich. So fanden einige die gespielten Szenen witzig, konnten sich aber auch hineinfühlen in die Rolle der "Opfer".

Weitere Infos unter:

www.trampelmuse.de

Auerbach-Stiftung / Förderprojekte

Bilder aus dem Stück: