Thanksgiving in der Klasse 4a

<< zurück zur Übersicht

An jedem vierten Donnerstag im November feiern die Menschen in den USA Thanksgiving und erinnern sich dabei an das erste "Erntedankfest" im Jahre 1621, das damals die Pilgerväter und die Indianer gemeinsam begingen.

Dieses Jahr war es am 24.11. soweit und die Klasse 4a verbrachte ihre Englischstunde am Donnerstag ganz im Sinne von Thanksgiving: Mit Informationen zu der amerikanischen Tradition, einem Song, das vom Huhn handelt, das am Thanksgiving-Tag froh ist, kein Truthahn zu sein und mit einem traditionellen süßen Gericht, das an diesem wichtigsten Feiertag in den USA nicht fehlen darf: Pumpkin pie.

Dafür hatte unsere Englischlehrerin Frau Schreiner schon den Mürbeteig und einen Teil der Füllung vorbereitet. Mit vereinten Kräften machten wir uns an die Fertigstellung: Zur Kürbis-Zucker-Gewürz-Masse mussten nur noch Eier und Frischkäse hinzugefügt, der Teig in die Form gelegt und mit der Füllung bedeckt werden, und nach einer Stunde Backzeit durften wir nach der Pause jeder ein lauwarmes, duftendes Stück Pumpkin Pie probieren.

Hier sieht man uns mit dem fertigen Kuchen, alle neugierig, wie das wohl schmecken wird: