Flohmarkt am Tag der Sonnenfinsternis

<< zurück zur Übersicht

20. März 2015, strahlender Sonnenschein - Frühlingsanfang in Miesbach. Und ein aufregender Tag an unserer Grundschule:
Wir haben nicht nur unseren alljährlichen Flohmarkt durchgeführt, sondern auch die Möglichkeit bekommen, die partielle Sonnenfinsternis zu beobachten.

Gleich in der Früh bauten die Kinder ihre Verkaufstische auf und stellten ihre Waren aus. Zahlreiche Spiele, Bücher, Kuscheltiere und vieles mehr lockte die Kundschaft an die Stände. Fleißig und erfolgreich wurde verhandelt, verkauft und manchmal auch getauscht. Verkäufer und Kunden waren sehr zufrieden mit den guten Geschäften und probierten die eine oder andere Neuanschaffung sofort aus.

 

Der Elternbeirat baute für die Pause einen Stand mit Waffeln, Butterbrezen, belegten Semmeln, Muffins, Kuchen und Obstschälchen am Pausenhof auf und versorgte die Kinder für wenig Geld mit einer leckeren Brotzeit. Vielen Dank dafür!

Die Erlöse aus der Standmiete und dem Brotzeitverkauf sind dieses Jahr für die Erneuerung unseres Pausenhofs gedacht - ziemlich leer sieht es momentan aus, dort, wo kürzlich noch der Klettergarten aus Stämmen und Seilen stand. Doch der war an vielen Stellen schon marode und nicht mehr sicher genug...

Ganz besonders spannend war die partielle Sonnenfinsternis, die heute Vormittag stattgefunden hat. Alle Lehrerinnen erklärten vorher den Kindern genau, dass die Sonne nur mit der Sonnenfinsternisbrille beobachtet werden darf, sonst ist es zu gefährlich für die Augen. Damit jedes Kind die Möglichkeit hatte, dieses Spektakel am Himmel anschauen zu können, durften die Klassen zum Hartplatz kommen.

Dort war nicht nur ein Klassensatz SoFi-Brillen bereitgestellt, sondern auch zwei Teleskope von Herrn Reiser. Er hat diese mit Schutzfolie überzogen, sodass nun jedes Kind durch das Fernrohr ein vergrößertes Abbild der Sonne sehen konnte. Dabei erkannten alle, wie der Mond den Blick auf die Sonne zum Teil verdunkelte, bis nur noch eine Sonnensichel zu sehen war.

Vielen Dank Herrn und Frau Reiser für die Bereitstellung der Teleskope und die guten Erklärungen an die Klassen! Es war ein sehr eindrucksvolles Erlebnis.