Leitbild der Grundschule Miesbach (September 2016)

Unser Schullied beschreibt, was das Miteinander an der Grundschule Miesbach ausmacht:

1. Unterschiede machen uns‘re Schule interessant,
drum lass mich nicht alleine, reich mir bitte deine Hand.
Auch wenn sich sicher nicht immer alle gut versteh’n,
so können wir in Miesbach doch eines deutlich seh’n:

Refrain:
Zusammen sind wir stark,
hör mal hin und schau genau.
Zusammen sind wir stark,
wenn du das weißt, dann bist du schlau.
Zusammen sind wir stark,
wenn du es schaffst und ich mich trau,
zusammen sind wir stark,
dann ist die Schule niemals grau!

2. Mancher kann gut lesen, einer hat da ein Problem,
ein and‘rer kann die deutsche Sprache noch nicht ganz versteh’n.
Doch wenn ich freundlich frage, kommt bestimmt wo Hilfe her.
Gemeinsam finden wir dann alles ganz und gar nicht schwer.

3. Wenn ein Kind mal traurig oder weinend vor uns steht,
dann sind wir zu ihm freundlich und wir helfen, wo es geht.
Keiner muss alleine sein, wir schaffen's miteinand'!
Woll'n zueinander stehen - mit Herz und Hand!

 

Dies sind die Leitlinien unserer schulische Bildungs- und Erziehungsarbeit:

Zusammen sind wir stark, hör mal hin und schau genau. […]

Wir wollen die uns anvertrauten Kinder durch ganzheitliche Bildung und Erziehung stark fürs Leben machen. Hierbei ist für uns ein gelingendes friedliches Miteinander in der Vielfalt von Menschen unterschiedlicher Kulturen, Religionen, familiärer Prägungen, Einstellungen und Begabungen besonders wichtig. Jeder und jedem soll die Möglichkeit gegeben werden, gleichberechtigt am schulischen Lernen und am schulischen Miteinander teilhaben zu können, und dabei gestärkt werden sich die aktive Partizipation zuzutrauen. Dies kann gelingen, wenn wir aufmerksam füreinander sind und miteinander sprechen. Wir möchten miteinander, übereinander und voneinander lernen und die Ressourcen nutzen, die ein buntes Miteinander bietet.

Unterschiede machen uns‘re Schule interessant,
drum lass mich nicht alleine, reich mir bitte deine Hand.

Wir schätzen die Vielfalt an kulturellen, religiösen und familiären Prägungen, Meinungen und Begabungen. Wir bieten Hilfe an und fragen um Hilfe, wenn sie gebraucht wird. Dies gilt für den Umgang von Lehrern und Schülern und von Schülern untereinander genauso wie für das Miteinander der schulischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten unserer Schüler.

Mancher kann gut lesen, einer hat da ein Problem,
ein and‘rer kann die deutsche Sprache noch nicht ganz versteh’n.

In der unterrichtlichen Bildungsarbeit setzen wir den Schwerpunkt auf die Förderung der sprachlichen Kompetenzen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und die Kooperation mit weiteren Bildungspartnern versuchen wir, Integration und Inklusion auf der Basis vorhandener Ressourcen möglichst umfassend zu verwirklichen. Dabei soll auch die Förderung besonderer Begabungen wichtig bleiben.

Wenn ein Kind mal traurig oder weinend vor uns steht,
dann sind wir zu ihm freundlich und wir helfen, wo es geht.

Wir erkennen an, dass sich in einem Miteinander in der Vielfalt nicht alle individuellen Bedürfnisse erfüllen lassen und dass es auch zu Konflikten kommen kann. Die Konfliktprävention ist ein wichtiger Lerninhalt für die Kinder an unserer Grundschule. Ein aktives Aufeinanderzugehen und eine offene, aufrichtige und bedürfnisorientierte Kommunikation sollen dazu beitragen, dass ein mögliches Gegeneinander gar nicht erst entsteht bzw. bald wieder zu einem Miteinander wird.